carry water

Trink regelmäßig, ausreichend und ohne Bedenken!

Erzähl doch mal

wer du bist, Mareike Engelke.  

 

In der Rubrik "Erzähl doch mal, wer du bist..." befragen wir die kreativen Köpfe, die hinter den schönen Designs der Trinkflaschen stehen. Seit kurzem gibt es wieder ein paar neue Flaschen mit illustrierten Motiven in unserem Trinkflaschen-Shop. Entworfen wurden sie von der Illustratorin Mareike Engelke. Erzähl doch mal, Mareike.  

 

Wann hast du deine Liebe zum Gestalten entdeckt und bist dann den Schritt gegangen, dies zu deinem Beruf zu machen?

Kreativ war ich auf jeden Fall schon immer. Und zwar ziemlich typisch: Ein bisschen wild, ein bisschen verträumt, immer bunte Finger, immer irgendein Projekt am Start.

Nach dem Abi habe ich mir dann Kommunikationsdesign als Studium ausgesucht und war ziemlich begeistert von der Illustration.

Das wollte ich unbedingt beruflich machen! Zuerst habe ich drei Tage in der Woche als Designerin gearbeitet. Nebenbei habe ich illustriert. Irgendwann wuchs die Anzahl der Projekte und mein Vertrauen in das Vorhaben und seit Ende 2015 bin ich ganz und gar freiberuflich.

 

Deine Illustrationen sind reich an Farben, Natur und Leben. Woher nimmst du deine Inspirationen?

Ja, ich versuche, möglichst intuitiv zu arbeiten und dem, was kommt, einen Raum zu geben. Oft sitze ich leider viel zu lange am Zeichentisch und bin dann immer total glücklich, wenn ich plötzlich draußen bin, vielleicht mit dem Fahrrad, und dabei neue Eindrücke und Naturfragmente sammeln kann. Ich merke gerade, wie sehr ich mich nach Sonne sehne …  

Was sonst auch immer gut ist: Sachbücher lesen, Träumen und Zeit haben, meine Freunde sehen, den Mann und die Katzen kuscheln, kochen, Farben kaufen, Pflanzen pflegen, Yoga, durch das Jammertal hindurch weiter zeichnen.

 

In den Motiven, die du u.a. für uns gemacht hast, finden sich immer wieder kleine Weisheiten wieder, die zum Träumen und bewussten Verweilen einladen. Was sind deine Tipps, um ab und zu mal abzuschalten?

Manchmal muss ich aktiv werden, um abzuschalten, dann liebe ich langes Radfahren im Sonnenschein mit einem Zwischenstopp an einem schicken Café. Wenn dann noch alle Freunde kommen und all ihre Hunde, Kinder, Neuigkeiten dabei haben, ist das 100% Entspannung. Manchmal muss ich langsam werden, um abzuschalten. Süßes Nichtstun. Dann ist ein frei verfügbares Zeitfenster, ein aufgeräumter Schreibtisch (<3) und kein Plan das Beste.

Was ich auch total entspannend finde: Zeitschriften zerschneiden und neu zusammenkleben :)

Spannend, das deckt sich ein bisschen mit der Frage nach Inspiration, fällt mir gerade auf. Abschalten und in den Flow zurück zu finden, sich ausgeglichen fühlen scheint bei mir irgendwie eins zu sein. Geht es anderen wohl auch so?

 

Manchmal schon :)

Deine Arbeit findet meistens auf Papier oder Leinwand statt. Wie war es für dich, ein Produkt wie unsere Trinkflaschen zu gestalten? (Papier und Glas unterscheiden sich doch bestimmt, oder?

Ich finde es sehr erfüllend, Illus für Produkte zu gestalten. Als ich eure Flaschen gesehen habe, hatte ich sofort Lust, mich da rein zu denken. Das Motiv ist ja auch von innen zu sehen und ergänzt sich. Die Motivideen mit kleinen Meditationen und Mantras entstand dann tatsächlich auf der Yoga-Matte.

Die Gestaltung selbst ist dann natürlich erst einmal auf Papier mit Stiften und Wasserfarbe entstanden. Danach wird es digital umgesetzt.

 

Welche Rolle spielt das Thema Nachhaltigkeit in deinem Alltag und in deinem Beruf?

Das ist eine richtig komplizierte Frage. Ich habe immer das Gefühl, zu wenig nachhaltig zu sein und weiß auch, welche Baustellen bei mir existieren.

Betrachte ich mal meine nachhaltigeren Seiten, fällt mir auf, dass ich seit vielen Jahren meistens nur Naturkosmetik, Waschmittel, Putzzeug kaufe (ich habe schon fast Angst vor den anderen Sachen …). Dann fahre ich oft und gerne mit dem Rad und erledige viele Dinge einfach zu Fuß. Ich bin überglückliche Bio-Kisten-Abonnentin und so froh, dass ich dieses leckere, unförmige Gemüse esse, welches direkt von niederrheinischen Bio-Bauernhöfen kommt. Wenn ich selber kleine Projekte drucke, bevorzuge ich Recyclingpapier, überhaupt bin ich fast religiös was den Kauf von Recycling-Klopapier angeht :)

 

Gibt es ein Herzensprojekt, das du in Zukunft gerne einmal realisieren (illustrieren/gestalten) würdest? Oder vielleicht gab es eins schon, von dem du erzählen magst?

Magisches Denken: Immer wenn ich mir Projekte erträume, kommen sie auch zu mir.
Da ich unendlich neugierig bin, hier ein kurzer Umriss, was ich gerne in nächster Zeit illustrieren möchte: Ich will so gerne Streichholzschachteln gestalten, Stoffmuster, Wandteppiche, Kunstdrucke-Serien, Kartensets, Geschirrtücher, Kochbücher, Wolldecken, Zeitschriften-Horoskope, Gedichtbände … Also mal sehen, was nun passiert.

 

 

Mareike Engelke lebt und arbeitet als Illustratorin und Designerin in Duisburg. Am liebsten hat sie …ALLES! Bananenbrot, Liebe, Radreisen, liebevolles Essen, Herzen, Porzellan, Bleistifte, Kaffee, Gärtnern, Schlafen, Wildsein, Inseln, Gemüse, Kater, Streifen, Kuchen, Mann, Menschen, Steine, Seife, Brot, Tränen, Wunder, Walnüsse, Baumwolle und Badewannen.

Webseite von Mareike: www.mareikeengelke.de

Instagram von Mareike: www.instagram.com/studio_marei

 

Foto: Susanne Wengeler

 

 

carry_gray_106x54.png

Trink regelmäßig, ausreichend und ohne Bedenken!

NEWSLETTER

Bleib mit uns in Kontakt und wir schenken dir 10%!
Please wait
© 2019. All Rights Reserved.
payment-card-img

Search

Besuche uns auf Facebook und halte dich auf dem Laufenden :-)