Melde dich zu unserem Newsletter an und spare 10%* ✨

Unsere liebsten Smoothies - gesund und lecker

Manchmal muss es morgens schnell gehen oder du magst mittags nicht immer in der Küche stehen, um dir dein Mittagessen zu kochen. An solchen Tagen passen Smoothies optimal auf deinen Speiseplan. Sie sind nicht nur lecker, sie enthalten auch jede Menge Vitamine, Ballaststoffe und Spurenelemente. Somit ersetzen sie eine ganze Mahlzeit. Smoothies lassen sich super einfach und schnell zubereiten und du kannst sie unterwegs, zuhause oder im Büro trinken. In diesem Beitrag stellen wir unsere 5 liebsten Rezepte vor.

Smoothies  - lecker und gesund

Was die Geschmacksrichtungen betrifft, gibt es praktisch kein Limit und es gibt nichts, was nicht zusammen passt. Hier ist der eigene Geschmack gefragt. Grundsätzlich solltest du aber beachten, dass du einen guten Mix aus Obst und Gemüse oder Wasser hast.  Denn reine Frucht-Smoothies können schnell zu einer zuckrigen Angelegenheit werden. Obst enthält zwar natürlichen Zucker, aber auch diesen vertragen wir in Maßen besser :-) Deswegen stellen wir zur Abwechslung ein paar grüne Smoothies vor, die zur Hälfte aus Gemüse - und deshalb auch aus mehr Wasser -  bestehen.  Wer es etwas kremiger mag und den Smoothie gleich durch eine feste Mahlzeit ersetzen möchte, kann statt Wasser z.B.  ungesüssten Naturjoghurt oder vegane Alternativen verwenden. So machen die Smoothies noch länger satt. Alle Rezeptangaben sind für ca. zwei Portionen.

Himbeer-Smoothie

300 g tiefgekühlte Himbeeren
150ml  Wasser
Saft einer unbehandelten Zitrone 
1 EL Himeeresirup oder Honig zum Süßen (Wer es gerne süß mag, kann mehr Sirup verwenden) 

Für diesen beerigen Smoothie werden die Himbeeren direkt aus der Kühltruhe genommen und mit dem Wasser, Zitronensaft und Himbeersirup püriert. Am Ende probierst du, ob der Smoothie süß genug schmeckt. Gerade bei Himbeeren gibt es große Unterschiede, wie süß oder sauer diese sind. Je saurer, desto vitaminreicher sind sie :-) 

Grüner Smoothie mit Spinat und Petersilie

Dieser Smoothie hat es in sich. Hier kommen jede Menge Vitamine, Ballaststoffe, Mineralien und Antioxidantien zusammen. 

ca. 200 g TK Blatt-Spinat
5 Zweige Petersilie (grob hacken und Stile entfernen)
Handvoll Cashews (am Vortag/über Nacht in Wasser einweichen lassen)
1 kleine reife Banane 
1 Prise Zimt
100ml Wasser
50-100ml Milch, z.B. Hafermilch

Die festen Zutaten mit einem Schuss Wasser pürieren, dann nach und nach das restliche Wasser und die Milch dazugeben. Dieser Smoothie lässt sich auch super als Bowl servieren. Dafür einfach etwas weniger Flüssigkeit verwenden. 

Ingwer-Kurkuma 

Dieser Smoothie ist ein richtiger Muntermacher und die perfekte Mischung aus scharfen und süßen Zutaten. Du brauchst:

2 Äpfel
1 kleine Ingwerknolle (ca. 3 cm lang)
1 kleine Kurkumaknolle (ca. 2 cm lang) 
2 Orangen 
1 Zitrone
ein paar Zweige frische Minze
1 EL Honig oder Agavensirup zum Süßen

Alle Zutaten (bis auf einen kleinen Teil der Minze zum Garnieren) klein schneiden und im Mixer fein pürieren. Nachdem am Ende alles mit Honig oder Sirup abgeschmeckt wurde, kann man dem Obst-Gewürz-Mix in Gläser füllen und mit ein paar frischen Blättern der Minze verzieren. 

Variation 1:  Wer keine Äpfel mag oder verträgt, kann diese weglassen und stattdessen den Saft von zwei Orangen nutzen.
Variation 2: Wer es etwas süßer mag, ergänzt das Apfelpüree mit 1-2 Karotten.  

Wassermelonen-Gurken-Smoothie

Mit diesem Smoothie deckst einen guten Teil der Flüssigkeit, die du am Tag brauchst. Denn alle Zutaten haben sehr viel Wasser. Wer also nicht immer nur Wasser trinken mag, der kann hin und wieder auf diesen Smoothie zurückgreifen :-)

1/3 einer Salatgurke (ca. 100-150g sein)
600g Wassermelonenfruchtfleisch
1 Zweig Minze
ein Schuss Zitronensaft

Die Gurke wird geschält und geschnitten. Anschließend kommen die Stücke zusammen mit dem entkernten Fruchtfleisch der Wassermelone und dem Zitronensaft in den Mixer. Durch die Süße der Wassermelone braucht es keine weiteren Süßungsmittel. Die frischen Minzblätter, die man zum Schluss in die Gläser streut, runden den Geschmack perfekt ab. Für die Feinschmecker unter uns kann am Ende auch eine winzige Prise Chilli oder Pfeffer über den Smoothie gestreut werden.  


Grüner Smoothie mit Ananas und Apfel 

1/4 Ananas
1 grüner Apfel
1/3 Gurke
1 Handvoll Spinat

Auch mit diesem grünen Smoothie kannst du Dank der vitamin- und ballaststoffreichen Zutaten die Nudeln im Küchenschrank stehen lassen und das Mittagessen stattdessen durch diesen Powerdrink ersetzen.  

 Bleibt gesund. Sunshine 😊 

Deutsch
DE