Save 10% when you register for emails.✨

Zutaten Kürbis-Orangen Suppe

Kürbis-Orangen Suppe

Du hast bestimmt schon einige Kürbis Suppen in deinem Leben gegessen und vermutlich bist du dir ziemlich sicher, was du von einer guten Suppe erwartest. Doch es ist nie zu spät, sich noch einmal ganz neu zu orientieren. Dieses Rezept hat es wirklich in sich! Die ausschlaggebende Zutat ist hier der frisch gepresste Orangensaft, der der Suppe ein ganz besonderes Aroma gibt. Viel Spaß beim Ausprobieren! :)

Zutaten (für 4 Personen)

1 kleiner Hokkaidokürbis (ca. 300 – 400 g)
4 mittelgroße Möhren
4-5 mittelgroße Kartoffeln
1 Knoblauchzehe
Stück Ingwer (ca. 5 cm) 
ca. 1 Liter Gemüsebrühe
Saft von 2 Orangen
500 ml Kokosmilch 
100 ml Balsamico- Essig 
1 Esslöffel Currypulver 
1 Teelöffel Paprikapulver (rosenscharf) 
Sonnenblumen- oder Kürbiskerne und Petersilie als Topping

Zutaten für Hafermilch

Zubereitung

Zuerst schält ihr den Kürbis, die Kartoffeln, die Möhren sowie Ingwer und Knoblauch und schneidet alles in Würfel. Anschließend mit etwas Pflanzenöl in einem großen Topf andünsten, Currypulver und Paprikapulver zugeben und mit der Gemüsebrühe aufgießen, bis das Gemüse bedeckt ist. Das Ganze lasst ihr jetzt 15-20 Minuten (je kleiner die Würfel desto schneller geht’s 😉 ) weich kochen, damit ihr es anschließend leicht pürieren könnt. Ihr könnt alles sehr fein pürieren, aber es schmeckt auch super, wenn ihr ein paar Stückchen ganz lasst! Das bleibt natürlich eurem Geschmack überlassen. Jetzt könnt ihr die Kokosmilch unterrühren und den Balsamico-Essig, sowie den Saft der beiden Orangen zugeben. Durch die Gemüsebrühe sollte die Suppe schon einen leicht salzigen Geschmack haben. Wem es aber noch nicht salzig genug ist, kann gerne noch etwas nachwürzen. Wir haben das Rezept bei unserem wöchentlichen Team-Mittagessen ausprobiert und die Suppe nach dem Auffüllen noch mit etwas Petersilie und Sonnenblumenkernen garniert. Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Viel Spaß beim Kochen & Genießen! :)

Carina von CARRY

Mit weihnachtlichen Grüßen
Marlien von CARRY :)

Du hast dieses Rezept ausprobiert oder eine Frage dazu? Dann hinterlass uns doch einen Kommentar, wir freuen uns über deine Feedback!

Leave a comment

Please note, comments must be approved before they are published

English
English